resoñar

Lieber Tobias,

jetzt bin ich überraschender Weise weder verspätet noch zu früh dran
mit meiner Gratulation, aber so ist das eben bei besten Freunden. Und
in Anbetracht der Ewigkeit lässt sich gewiss darüber hinwegsehen, wenn
es wieder einmal anders läuft, als man sich vorgestellt hatte, weil
man weiss, einer ist immer da, immer an Deiner Seite. Wie gut wenn man
weiss, dass man nie alleine ist. Doch auch wenn alles nur ein Gedanke ist,
eine Interpretation, eine Spiegelung im Bewusstsein, wie eine
Fatamorgana, oder ein Sonnenstrahl der den Schatten nie berührt hat,
so tut es dennoch gut und es ist immer der richtige Zeitpunkt, jemandem
zu sagen, dass man ihn gern hat. Und so wollte ich Dir von ganzem
Herzen mitteilen, dass ich es im wahrsten Sinne des Wortes wundervoll
finde, dass jemand wie Du hier auf der Erde einen im Vergleich zur
Unendlichkeit kurzen, aber intensiven Zwischenstopp eingelegt hat. Du
bist ein Segen für mich weil Du, abgesehen davon, dass Du ein Meister
der verschiedensten Wege und Brücken zum hinüberschreiten und
Eintauchen in die Weltenseele bist, eine große Weisheit und Offenheit
in Deinem liebenden Herzen trägst. Ich glaube ich darf in dieser
Laudatio, ohne dabei allzu kitschig zu wirken, Dir hiermit bestätigen,
ja Dich sogar dazu Auffordern wahrzunehmen, dass Du eine Aufgabe hast,
dass Du hier gebraucht wirst, als der der Du bist. Wir sind alle froh,
dass es so jemanden wie Dich gibt, der seine eigene Wahrheit in
Freiheit lebt und der sein Leben als ein Kunstwerk ansieht. Das Leben
kann in regelmäßigen Abständen betrachtet und immer neu gestaltet
werden. Der Sinn liegt gewiss nicht im Geburtstag-haben, auch nicht im
Nicht-Geburtstag-haben, oder in der Zahl 42, oder in der Frage nach
dem Sinn, sondern darin, jeden Augenblick dankbar dafür zu sein, dass
wir alle hier sein dürfen und uns begegnen. Die Kunst ist, dass wir
die Liebe leben, die Freiheit und unser Herz immer weiter öffnen,
damit wir zu wahren Helden werden, zu Lebenskünstlern, die über sich
selbst und das Leben lachen können, weil sie erkannt haben, dass wir
kosmische, bisweilen gewiss auch komische Reisende sind.
Also mein lieber alter Freund, lass Dich leuchten, bleib so wie Du
bist, verändere, was Du verändern willst, geh wohin Du gehen willst
und tu was Du tun willst und die Liebe leitet Dich. Wir sind nichts
als leuchtende Sternenkrümel am Rand der tragbaren
Thermo-Kaffee-Tasse eines alten Mannes mit langem weißen Bart, der
barfuß durch den Weltraum wandert auf der Suche nach sich selbst.

In diesem Sinne, prost, happy birthday, feliz cumpleaños!

Tobi

  2 comments for “resoñar

  1. Renate
    06. Juni 2010 at 12:28

    Lies im Buch deines Lebens und
    erkenne, was dich glücklich macht.
    Es weist dir den Weg.

    Laufe jetzt los, in deinen eigenen
    Schuhen, und umarme dein Leben,
    deine Freiheit, dein unbegrenztes
    Potenzial. Liebe, lebe, wage! Wage
    zu lieben und zu leben.

    Ach, wie ansteckend und heilsam
    deine Freude für uns ist. Wie schön
    dein einzigartig buntes Leben!

  2. 06. Juni 2010 at 20:28

    Ich danke Dir von Herzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.